Archiv für August 2008

Out Of Area – St. Ingbert

Wo mensch gerade bei St. Ingbert ist: Allgemein bekannt dürfte die Tatsache sein, dass sich Freiräume gerade für Jugendliche immer wieder als absoluter Pluspunkt bzgl. Kreativität und Kulturarbeit erweisen.

dfh

So ist das auch in der kleinen saarländischen Mittelstadt St. Ingbert. Dort gibt es ein selbstverwaltetes Jugendzentrum, welches Raum für unterschiedlichste Gruppen, Subkulturen und Altersstufen bietet. Es finden Konzerte statt, Ausstellungen, Work-Shops, es existiert eine Kinowerkstatt und eine eigens für das JUZ angefertigte Skateboard-Rampe.

h

Allerdings ist das für die Stadtverwaltung unter OB Jung von der CDU kein Hinderniss, sie wollen das JUZ weghaben. Offiziell soll es umziehen, wahrscheinlich ist aber eine Zerschlagung der jetzigen Strukturen. Außerdem sind alle angebotenen Alternativen ungeeignet für die Ansprüche eines JUZ.

Mehr Infos gibt´s unter JUZ IGB.

Hier geht´s derweil mit ein paar Impressionen von der vielfältigen Streetart rund um das JUZ weiter..

rruj

sdgdg

ff

kjhk

jtj

hdfhrfth

Sexismus und Homophobie

Interessantes, und wichtiges Thema. Die Sticker stammen aus St. Ingbert

fert

tee

Who´s this?

Auch sehr verbreitet.

Let´s kill Big Brother II

Nachschlag zum Thema Überwachungsstaat.

Let´s kill Big Brother

Werbekleber einer Anti-Überwachungs-Gruppe für eine Kampagne im letzten Mai.

Sieht man ziemlich oft in Saarbrücken. Gute Gestaltung, die Größe ist eine angenehme Abwechslung.

Für Krieg – Gegen Feminismus

Hier hat sich ein gewisser Zo-Han mit einem gelungenen Sticker verewigt, am neugestalteten Landwehrplatz. Nette Dame.

Fleißig, fleißig…

Die Bilder dürften für sich sprechen. Dreimal derselbe Künstler, derselbe coole Style. Schöne Sache.

Weg mit der Scheiße..

Was fällt auf?
Ein paar Container für Glas, Pappe und Co. Sonst?

Hier scheint sich jemand sich kreativ am Schauspieler Claude Oliver Rudolph (klick) abzuarbeiten, welcher ja nun wirklich im Container besser aufgehoben sein dürfte, als vor der Kamera…

War der nicht auch mal im BigBrother-Container? Das würde die ganze Komposition noch verschärfen…

Handwerklich gesehen, großartige Arbeit. Fällt wirklich erst auf den zweiten Blick auf, aber dann haut´s rein. Gutes Papier, Hochglanz, dürfte lange halten.

Gefunden am Landwehrplatz, gegenüber des Otto-Hahn-Gymnasiums.

Und ich erst!

Ein sehr kreativer Kleber war hier am Werk. Der Sticker ansich stammt wohl aus Mannheim, und zeigt einen brennenden Wagen der italienischen Carabinieri (Genua 2001?).




Banner Anne Frank-Ausstellung, Merzig